Tag Archives: gauting

18May/07

075 kinderheilpraktikerinnenpraxis gauting

die westliche mietflaeche im ersten obergeschoss eines kleinen wohn- und geschaeftshauses in gauting ist in eine kinderheilpraktikerinnenpraxis auzubauen. die ganzheitliche (und eben nicht organbeschränkte) herangehensweise der heilpraktikerin wird von der räumlichen konfiguration abgebildet: eine offene praxis mit eingestellten funktionsboxen (rezeption, labor, babyraum) mit flaschengrüner schul-tafel-oberfläche. die behandlungsbereiche sind mit eingezogenen, transluzenten wendetüren privatisierbar.

[grundriss, skizze]

[ganzheitlichkeit als räumliches prinzip]
19Dec/00

025 haus für bruder & schwester gauting

wichtiges
_orientierung nach allen himmelsrichtungen
_durchblicke
_sonne
_licht
_verzahnung des gebäudes mit dem garten
_einfache, klare baukörper


baukörper
zwei häuser (ein doppelhaus), die auf abstand zueinander stehen. der zwischenraum ist verglast und durchgängig. die hauskörper selbst bestehen aus einem festen rücken zur gemeinsamen mitte hin. die auflösung des hauses in den garten findet in ost-west bzw. west-ost richtung statt. in nord-süd richtung sind die häuser großer fließender raum, bei aufgeschobenen türen mit einen vollständigen durchblick.

glashaus
diese interzone ist gemeinsamer eingangsbereich, trennung und verbindung der häuser, des innen und des außenraumes zugleich. hier können pflanzen überwintern, solare energieeinträge erzielt werden, feste stattfinden, fahrräder repariert, wäsche gehängt oder einfach nur der helle raum genossen werden.

[querschnitt, grundrisse ug, eg, og]

gemeinsamer eingangsbereich
ein gartentor. der garten wird durch den mittelweg begangen. das sich bewegen im gartenraum wird zum täglichen erlebnis, nicht zum sonntäglichen ausflug.
repräsentative zugangssituationen sind die bilder die hervorgerufen werden.
aber auch die bäuerin die neben der haustüre auf der bank sitzt, das warme holz im rücken und die wärmende märzsonne genießt.
die räumliche verbindung der eingangsbereiche erreicht eine größzügige zugangssituation und das ganze wird mehr als die summe seiner teile.

[längsschnitte haus 1, haus 2]

[perspektive, eg & og haus 2]